Northcoast Freefolk

DreyBartLang

Konzerte 2022

 

Lastrup, Christuskirche

Neujahrskonzert Treffpunkt Apfelgarten

09. Januar 2022, 17.00 Uhr

(Leider aufgrund der Pandemielage abgesagt)

Zetel/Neuenburg, Friedhofskapelle

Musikalische Abendandacht "Musik trifft Wort"

28. Januar 2022, 19.00 Uhr

Rastede, Veritas Weinhandlung

Kultur & Genuss - Musik, Wein & Pasta

29. April 2022, 19.30 Uhr

Wilhelmshaven, Wattenmeer Besucherzentrum

Biosphärenkonzert

8. Mai 2022, 16.00 Uhr

Wilhelmshaven, Banter See Park

Umwelt- & Klimacamp

11. Mai 2022, 16.00 Uhr

Wangerooge, Kleiner Kursaal

2. Juni 2022, 20.00 Uhr

Westerstede, Güterschuppen im Alten Bahnhof

Musikalische Umrahmung 3. Klimamarkt

10. Juli 2022, 13.00 Uhr

Schillig, Atrium Kirche St. Nikolai

Sommer-Gottesdienst "Am Brunnen"

13. Juli 2022, 19.00 Uhr

Lastrup, Christuskirche

"Treffpunkt Apfelgarten"

4. September 2022, 17.00 Uhr

Oldenburg, Kreuzkirche

Premiere Nordischer Zugfolk zu den 14. Zugvogeltagen

7. Oktober 2022, 20.00 Uhr

Dangast, Nationalpark-Haus

Nordischer Zugfolk zu den 14. Zugvogeltagen

9. Oktober 2022, 16.00 Uhr

Schillig, Kirche St. Marien

Nordischer Zugfolk zu den 14. Zugvogeltagen

13. Oktober 2022, 19.00 Uhr

Spiekeroog, Inselkino

Nordischer Zugfolk zu den 14. Zugvogeltagen

14. Oktober 2022, 20.00 Uhr

 

2021: 10 Jahre Nordischer Zugfolk
Musik entlang des Ostatlantischen Zugweges

1/2

In unseren Zugfolk-Konzerten präsentierten wir im Jahr 2021 musikalische Perlen aus den vergangenen zehn Jahren, neue klingende Fundstücke und auch Musik aus Gambia, dem Partnerland der diesjährigen 13. Zugvogeltage. Es erklang Musik aus Polen, Estland, Norwegen, Schweden, Dänemark, Island, England, Schottland, Irland, Galizien, Portugal, den Niederlanden und aus eigener Feder.

Als wir vor zehn Jahren die Idee zu unserem Nordischen Zugfolk hatten, ahnten wir nicht, wohin uns diese Reise mit den Zugvögeln führen würde. Wir haben durch sie und die überaus fruchtbare Zusammenarbeit mit der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer viele neue Kulturräume und deren eigene Musiksprachen entdeckt, viel über einzelne Vogelarten gelernt und voller Staunen und Bewunderung die langen Wanderungen der Vögel musikalisch begleitet. Wir sind dankbar für die wunderbaren Erfahrungen, die wir auf diesem Wege machen durften, vor allem für die erhebliche Erweiterung unseres musikalischen Horizonts, die damit einherging. Viele Länder und Gegenden entlang des Ostatlantischen Zugweges waren uns bis dahin musikalisch fremd und weckten gerade deshalb unsere Neugier.

 

Musik
Für Walter -
00:0000:00
Kap Horn / Brot und Wein -
00:0000:00

Musik: DreyBartLang

"Aoife", Komponist: Erik Visser,

Arrangement: DreyBartLang

Trailer Zugvogeltage 2017,

Musik: DreyBartLang

Referenzen
17
17

press to zoom
16
16

press to zoom
6
6

press to zoom
17
17

press to zoom
1/14
Galerie
1/19
Mein ganzes Leben über hat mir die Musik viel gegeben und ich bin glücklich über die Möglichkeit, mich mit ihr ausdrücken und sie mit anderen teilen zu können. In vielerlei Hinsicht bestimmt die Musik neben der Familie mein Leben: Im Spiel mit DreyBartLang, bei den von mir seit 1997 organisierten Neuenburger Gitarrentagen und bei der von Kati und mir seit 25 Jahren veranstalteten Konzertreihe in der Kapelle Felde. Als Gitarrenbauer spiele ich natürlich auf einer selbstgebauten Konzertgitarre. Sie stammt aus dem Jahr 1994 und ist meine unersetzliche Begleiterin.

Kati Bartholdy

Die Geige und ihr Klang beschäftigen mich als Geigenbauerin schon sehr lange. Als unsere fünf Kinder größer wurden, fand ich Zeit für´s Geigenspiel. Ich musizierte mit Holger und Freunden, daraus entstand unsere Band. Mittlerweile haben wir durch unsere Musik viele Menschen getroffen, viele Orte gesehen und viel Zuspruch bekommen. Bis heute ist das gemeinsame Musizieren ein Raum in meinem Leben, in dem Kopf und Seele frei werden, bei mir, bei uns und im besten Fall auch bei unseren Zuhörern.

Petra Walentowitz

Eine elektronische Orgel und später ein Akkordeon weckten im Alter von etwa sechs Jahren mein Interesse an der Musik. Seither begleitet mich das Akkordeon in meinem Leben. Das Faszinierende und der Reiz am Musizieren in unserem Trio liegt im Zusammenspiel der drei unterschiedlichen Instrumente. Es ist spannend, Stücke gemeinsam zu arrangieren und sich dabei auch immer wieder von den Noten zu lösen. Die Musik lebendig werden zu lassen, sie mit unseren Zuhörern zu teilen, ist eine große Bereicherung und lässt mich mein Instrument immer wieder neu erleben.

Holger Harms-Bartholdy

DreyBartLang

Seit 2009 sind wir als Trio mit viel Spielfreude und einem abwechslungsreichen Repertoire unterwegs, das Musik aus Nord-, West- und Osteuropa in eigenen Arrangements und Eigenkompositionen umfasst. Wir gestalten damit anspruchsvolle und abwechslungsreiche Konzertprogramme für die unterschiedlichsten Spielorte in unserer Region und darüber hinaus. Unsere Konzertreisen führen uns auch nach Schleswig-Holstein und nach Südniedersachsen zum DenkmalKunst-Festival in Hann. Münden und Umgebung. Wir begleiten mit unserer Musik auch öffentliche und private Festlichkeiten.


2012 entstand die Idee, ein musikalisches Angebot zu den Zugvogeltagen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer zu entwickeln, mit der wir im wahrsten Sinne des Wortes Neuland betraten: Um den weiten Zug der Vögel über viele verschiedene Kulturräume hör- und erlebbar zu machen, erarbeiteten wir Musik aus Sibirien, Estland, Lettland, Polen, Island und anderen Ländern. Unter dem Titel „Nordischer Zugfolk“ entstand zunächst in Zusammenarbeit mit dem Fotografen Michael Schildmann „Eine musikalisch-fotografische Reise mit den Zugvögeln“. In der Folge präsentierten wir gemeinsam mit der Sprecherin Sylva Springer „Das Jahr der Ringelgans in Wort und Musik“ und gestalteten zusammen mit dem Filmemacher Dieter Harms den Trailer der Zugvogeltage. Seinen Film „Ein Vogeljahr im Weltnaturerbe Wattenmeer“ unterlegten wir mit eigenen Kompositionen. Im Programm „Nordischer Zugfolk IV - Isländische Landschaften, Vögel und Musik“ erklangen isländische Musik und Poesie zu Landschafts- und Vogelaufnahmen des Fotografen Eberhard Giese. Es folgte das Programm "Zehn Wanderer zwischen den Welten in Musik, Film umd Aquarell", das in Zusammenarbeit mit Dieter Harms und dem Zeichner Steffen Walentowitz als "Zugfolk V" aufgeführt wurde.  In unserem diejährigen Programm "Nordischer Zugfolk - Musik entlang des Ostatlantischen Zugweges" zeichnen wir die Wanderung der "Wattenmeer-Zugvögel" musikalisch nach, und machen die unterschiedlichen Kulturräume hörbar, über die die Vögel ziehen.


Im November 2013 wurden wir für unseren „Nordischen Zugfolk“ mit dem Förderpreis der Oldenburgischen Landschaft ausgezeichnet.

Wie es begann:
Im Herbst 2002 gründeten wir, Kati Bartholdy und Holger Harms-Bartholdy, zusammen mit dem Gitarristen und Mandolinisten Norbert Dreyer und dem Multiinstrumentalisten Alexander Langenhagen unsere Folkband „DreyBartLang“. Der etwas kuriose Bandname setzt sich aus den Kürzeln der Nachnamen Dreyer, Bartholdy und Langenhagen zusammen. Unsere musikalische Ausrichtung war offen, aber in erster Linie von irischer Musik und Bluegrass geprägt. Highlights dieser ersten Jahre waren eine ereignisreiche Polen-Tournee und die fünfmal ausverkaufte „Irish Dance Show“ zusammen mit der Irish Dance Company aus Wilhelmshaven. Nach fünf spannenden gemeinsamen Jahren verließ Norbert Dreyer die Band und die Geigerin Hildegard Kluttig stieg ein. Mit nun zwei Geigen, bzw. Geige und Bratsche, veränderte sich der Bandsound und unser Repertoire erweiterte sich um skandinavische und osteuropäische Musik. In den drei folgenden Jahren spielten wir zahlreiche Konzerte und begleiteten Folktanz-Workshops.

Kontakt

DreyBartLang GbR

Holger Harms-Bartholdy

Neuengländer Straße 23

26655 Westerstede/Neuengland

Telefon: 04488 9382

Hat geklappt!

Rechtliche Hinweise

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/4